Bausparen

Wir alle kennen doch das Bausparen, nicht wahr? Das ist diese Sparform, bei der man gezielt auf eine spätere Verwendung rund um eine Immobilie spart und dafür besondere Zulagen in Form von Förderungen erhält. Ausgezahlte Bausparverträge werden meist dafür verwendet, den Traum vom Eigenheim starten zu können – oder das Kapital zum altersgerechten Umbau der eigenen Räumlichkeiten einzusetzen.

Sehr sinnvoll, sehr erfolgreich, keine Frage. Aber gerade bei Jüngeren gilt Bausparen gelegentlich als eine konservative, langweilige, fast schon überholte Form der Geldanlage. Doch weit gefehlt: Gerade unter den aktuellen Vorzeichen von Niedrigzins bis Wohnraumknappheit steckt hinter dem Bausparen ein facettenreiches Erfolgsmodell!

Eine Unterstützung durch alle Lebensalter

Ein großer Pluspunkt des Bausparens liegt beispielsweise darin, dass die Verwendungsmöglichkeiten lange nicht so eingeschränkt sind, wie Nicht-Informierte glauben. Ins Bausparen kann man in jedem Lebensalter bequem einsteigen, alle Bausparer profitieren gleichermaßen und unabhängig ihres Alters. Und in jedem Lebensabschnitt gibt es unterschiedlichste Situationen und Gelegenheiten, bei denen ein zuteilungsreifer Bausparvertrag die optimale Unterstützung darstellt.

Denken Sie zum Beispiel an junge Erwachsene, die gerade beginnen, ihr eigenes Leben aufzubauen und einzurichten. Allerdings stehen sie noch am Anfang ihrer Karriere und damit ihrer finanziellen Möglichkeiten. Ein von den Eltern oder Großeltern eingerichteter Bausparvertrag kann hier den Grundstein für die eigenen vier Wände darstellen – und damit die optimale Basis für alles Weitere.

Oder denken Sie an Senioren. Denn Bausparen ist auch im Rentenalter hochinteressant, als Sicherheit im Hintergrund einerseits und unter Zins-Aspekten andererseits.

Bausparen als „Kapitalanlage plus“

Wer Bausparen immer noch ausschließlich als den ersten Schritt zum späteren Bauen sieht, greift zu kurz. Weil es beim Bausparen noch echte Guthabenzinsen gibt – und kein Verwahrentgelt –, ist es ebenso eine attraktive Geldanlagemöglichkeit. Eine, die sich unter anderem auch für klassische Sparer eignet, die bei nahezu allen anderen Spar-Formen mittlerweile keinen Gewinn mehr machen, bei der Suche nach Alternativen vor allem aber das Risiko kleinstmöglich halten wollen.

Lukrativ sind bislang auch die staatlichen Förderungen, die Bausparer erhalten. Die Einkommensgrenzen, bis zu der Bausparer von der Wohnungsbauprämie profitieren, sowie die Prämie selbst, wurden zum 01. Januar 2021 deutlich angehoben – so profitieren künftig mehr Menschen von der verbesserten Wohnungsbauprämie.

Und apropos Kapitalanlage: Wer seinen Bausparvertrag ganz klassisch verwendet und eine Immobilie erwirbt, profitiert ebenfalls in besonderem Maße – dank der mittel- bis langfristig weiter steigenden Immobilienpreise in Deutschland.

Bausparen, der (Fast-)Alleskönner – jetzt neu kennenlernen!

Es ist in der Tat erstaunlich, welche Chancen ganz aktuell hinter einer „altbewährten“ Idee wie dem Bausparen stehen. Bausparen ist offensichtlich ein Gewinn für fast jeden. Welche Möglichkeiten sich ganz individuell für Sie aus dem Thema Bausparen ergeben können, finden Sie ganz einfach bei einem unverbindlichen Gespräch mit uns heraus. Wer jetzt einen Termin vereinbart, hat den dafür richtigen Zeitpunkt bereits getroffen…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.