Alle 7,5 Millionen Kunden der Bausparkasse Schwäbisch Hall sind spätestens seit Ende Januar im Besitz ihres Jahreskontoauszuges. Deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Check.

Die Bausparer erhalten neben dem Kontoauszug auch den WoP-Antrag und die Jahresbescheinigung über Kapitalerträge. Bausparer, die vermögenswirksame Leistungen (vL) auf dem Bausparvertrag anlegen, erhalten darüber hinaus eine vL-Bescheinigung, mit der (bei Berechtigung) die „Arbeitnehmer-Sparzulage auf Bausparen“ beim Finanzamt beantragt werden kann. Das persönliche Anschreiben versorgt die Kunden mit wertvollen Hinweisen.

Förderungsarten und -höhe

Gefördert wird, wer mindestens 16 Jahre alt ist und jährlich zwischen 50 und 512 Euro auf einen Bausparvertrag einzahlt. Darauf zahlt der Staat 8,8 Prozent Wohnungsbau-Prämie. Jeder Bausparer kann so bis zu 45 Euro pro Jahr erhalten. Die Wohnungsbau-Prämie ist an Einkommensgrenzen gebunden, das zu versteuernde Jahreseinkommen darf bei Alleinstehenden 25.600 Euro nicht überschreiten, bei Verheirateten 51.200 Euro.

Wer von seinem Arbeitgeber zusätzlich zum Gehalt vermögenswirksame Leistungen erhält, profitiert doppelt: Den Zuschuss des Arbeitgebers von bis zu 40 Euro monatlich können Berufstätige auf einen Bausparvertrag einzahlen und sich zusätzlich die Arbeitnehmer-Sparzulage von 9 Prozent sichern. Damit kommen jährlich nochmals bis zu 43 Euro oben drauf. Auch für die Arbeitnehmer-Sparzulage gelten Einkommensgrenzen – das zu versteuernde Jahreseinkommen muss unter 17.900 Euro (Alleinstehende) bzw. 35.800 Euro (Verheiratete) liegen.

Fürs Bausparen können auch die Riester-Zulagen und eventuelle Steuervorteile für die private Altersversorgung genutzt werden. Darauf haben alle sozialversicherungspflichtigen Beschäftigte und gleichgestellte Berufsgruppen Anspruch; dabei gibt es keine Einkommensgrenzen. Um die maximale Förderung zu nutzen, müssen inklusive Zulagen jährlich insgesamt vier Prozent vom rentenversicherungspflichtigen Bruttoein-kommen des Vorjahres bzw max. 2.100 Euro (abzüglich Zulagen) gespart werden.

Für alle Fragen rund um die staatlichen Förderungen stehen die Mitarbeiter der genossenschaftlichen Partnerbanken und die Außendienstmitarbeiter von Schwäbisch Hall gerne zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert