Regionales Engagement in der eigenen Region ist für viele Banken eine Selbstverständlichkeit. Dies gilt insbesondere für die genossenschaftlichen Kreditinstitute mit ihrer breiten Unterstützung durch die jährlichen Gewinnspar-Reinerträge. Doch nur ein Teil der Kunden weiß in der Regel von diesem regionalen Engagement, das erhebliches Imagepotenzial bietet. Wie aber lässt sich dieses Potenzial nutzen? Die PSD Bank Westfalen-Lippe eG hat dafür eine Lösung gefunden, die auch auf andere Institute übertragbar ist.

Soft Skill mit Außenwirkung

Bankgebühren steigen und die Anzahl der Filialen sinkt. Daher geraten regionale Banken stärker unter Zugzwang, ihre Mehrwerte gegenüber Direktbanken zu kommunizieren. In einer besonderen Situation ist hier die PSD Bank. Denn als „beratende Direktbank“ kombiniert sie schlanke Direktbankstrukturen mit persönlicher Beratung. Allerdings kann die Bank mit ihrem PSD BankHaus in Münster und einem BeratungsZentrum in Bielefeld keine regionale Nähe über ein enges Filialnetz transportieren. Gerade deswegen hat sie sich noch intensiver mit der Frage beschäftigt, wie sie das eigene regionale Engagement als Differenzierungsmerkmal nutzen kann. Anfang des Jahres war die Lösung erdacht, entwickelt und umgesetzt: der PSD SpendenAtlas – ein eigenes digitales Kommunikationsmittel rund um das Sponsoring der Bank.

Vor-Ort-Engagement online kommuniziert

Auf einer eigenen Landingpage visualisiert der PSD SpendenAtlas alle von der Bank geförderten Vereine und Institutionen mit dem jeweiligen Förderprojekt. Dies geschieht auf einer interaktiven Karte. Dabei kann der Nutzer das Engagement sowohl thematisch als auch nach dem Jahr der Förderung sortieren. Darüber hinaus werden einzelne Projekte hervorgehoben, die beispielhaft für das gesamte Engagement stehen. Die Präsentation der unterschiedlichen Förderkanäle und die der PSD Bank im Allgemeinen runden den PSD SpendenAtlas ab.

Im Besonderen ermöglicht die Darstellung der einzelnen Projekte einen emotionalen Zugang zum sozialen Engagement der Bank. Sie transportiert die bestehende Kundennähe und Bindung an die Region. Darüber hinaus zeigt die Vielfalt der Fördermaßnahmen, in welchem Ausmaß die Bank sich engagiert. „Mit dem PSD SpendenAtlas wird unsere regionale Nähe und Intensität der Förderung sichtbar und begreifbar“, unterstreicht Vorstandsmitglied Norbert Kerkhoff die Bedeutung der neuen digitalen Kommunikationslösung.

Der PSD SpendenAtlas als Verstärker

Ob Beratungsgespräch, soziales Netzwerk oder Kundenmagazin – der PSD SpendenAtlas bereichert die Auswahl an bestehenden Touchpoints, an denen das regionale Engagement als vertriebsrelevantes Differenzierungsmerkmal genutzt werden kann. Dabei zeigt das digitale Kommunikationsangebot insbesondere jungen Familien, die sich mit einer Baufinanzierung längerfristig an die Region binden, noch stärker der gesellschaftliche Mehrwert eines regionalen Finanzierungspartners auf. Dementsprechend signalisiert die Förderung der Bank über unterschiedliche Lebensphasen hinweg Verantwortungsbewusstsein und Verlässlichkeit.

Erfolgsfaktor Gamification – Von der Interaktion zum gesteigerten Nutzerinteresse

Ein weiterer Vorteil des PSD SpendenAtlas: als digitale Lösung bietet er die Möglichkeit der Interaktion und Messbarkeit der Kommunikation. So regte beispielsweise ein Gewinnspiel die Nutzer an, die Inhalte der Seite und somit das Engagement der Bank spielerisch zu entdecken. Basis war ein Suchspiel in Verbindung mit einer Quizfrage. Binnen eines Monats beteiligten sich über 1.000 Menschen an dem Gewinnspiel.

Von den 1.000 Menschen, die spielerisch das Engagement der PSD Bank erkundet haben, meldeten sich 17 % im Rahmen des Gewinnspiels für einen Newsletter des Kreditinstituts an. Auf diese Weise führte die Aktion direkt vom spielerischen zum fachlichen Interesse an der Bank.

Fazit

Mit dem PSD SpendenAtlas hat die PSD Bank Westfalen-Lippe eine eigene digitale Plattform geschaffen, die das regionale Engagement der Bank gegenüber Mitgliedern und Kunden sichtbar und greifbar macht.

Hier geht es zur Internetseite: www.psd-spendenatlas.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.