Runde Nummer 12 für das PSD-Bürgerprojekt – und wieder geht es um 50 000 Euro: Die PSD-Bank Westfalen-Lippe schreibt erneut das „PSD Bürgerprojekt“ aus, das im Münsterland von den Westfälischen Nachrichten unterstützt und begleitet wird.

Europa fängt vor meiner Haustür an

Während 2017 die Digitalisierung des Lebens im Zentrum stand, geht es diesmal um Europa und das, was Europa konkret für den Bürger bedeutet. „Europa fängt vor meiner Haustür an!“ lautet das Motto. Bürgerschaftliche Projekte sollen ausgezeichnet werden, die sich der Förderung europäischer Zusammenarbeit auf vorbildliche Art und Weise verschrieben haben – trotz Brexit und wachsendem Nationalismus. „Soll die europäische Integration gelingen, braucht es Menschen, die über den eigenen Tellerrand blicken und sich für ein partnerschaftliches Zusammenleben der europäischen Völker engagieren“, schreibt die Bank in ihrer Ausschreibung. „Gerade in Zeiten, in denen langjährige Mitglieder wie Großbritannien die Europäische Union verlassen und die Gemeinschaft von engstirnigen Nationalisten unter Druck gerät, ist grenzüberschreitendes bürgerschaftliches Engagement wichtiger denn je. Das gilt für die Region Westfalen-Lippe als europäisches Kernland mit einer Grenze zu den Niederlanden in besonderem Maße.“

Europa mit Leben füllen

In Westfalen setzen sich viele Vereine und Initiativen für ein Zusammenwachsen Europas ein. Zudem gehört Westfalen zu den Gegenden mit den meisten Städte- und Gemeindepartnerschaften. „Fast jede Kommune pflegt mindestens eine Freundschaft im Ausland“, heißt es. Die geleistete Arbeit sei beeindruckend und reiche von der gemeinsamen Bewältigung der Vergangenheit bis zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und der Entwicklung von Kulturprogrammen. Studentische Initiativen an den Universitäten organisieren ein europäisches Jugendparlament. Freiwillige Feuerwehren im deutsch-niederländischen Grenzgebiet arbeiten gemeinsame Katastrophenschutzpläne aus. Und die Initiativen in der Euregio tragen dazu bei, Europa mit Leben zu füllen.

Preisgeld für bürgerschaftliches Engagement

Das PSD-Bürgerprojekt will dieses Engagement würdigen und selbst einen Beitrag zum Gelingen einer europäischen Bürgergesellschaft leisten. Daher werden Vereine, Bürgerinitiativen, Stiftungen, Kirchengemeinden und andere gemeinnützige Organisationen aus dem Geschäftsgebiet mit einem Preisgeld unterstützt. Ziel des PSD-Bürgerprojektes ist es, mehrere gute Projektideen zu voranzubringen und besonders vorbildliche Projekte als „Leuchtturm-Projekte“ auszuzeichnen.

Publikum und Jury stimmen ab

Das Bürgerprojekt 2018 „Europa fängt vor meiner Haustür an!“ wird in zwei Runden ausgeschrieben: In der ersten Phase, die bis zum 30. Juni dauert, reicht eine Kurzbewerbung, aus der die Zielsetzung des Projektes, das ehrenamtliches Engagement und die beantragte Fördersumme hervorgehen. Vom 11. bis 30. Juni findet eine Publikumsnominierung unter www.psd-buergerprojekt.de statt. Dabei werden fünf Projekte für die zweite Wettbewerbsrunde nominiert. Zugleich sucht die Jury bis zu zehn Projekte für die Finalrunde aus. Erreicht die Bewerbung die zweite Stufe, ist bereits eine Fördersumme über 1000 Euro sowie eine Kurzvorstellung des Projektes in der Zeitung garantiert. Schließlich ist in der Finalrunde ist eine ausführliche Bewerbung des Projektes mit Kosten-, Zeit- und Maßnahmenplan erforderlich. Auf Grundlage dessen entscheidet die Jury über die Vergabe der Fördermittel und wählt eines oder mehrere „Leuchtturmprojekte“ aus. Die Auszeichnung der Siegerprojekte erfolgt dann am 16. November 2018 in der PSD Bank in Münster.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.